Projekte von Pro Natura Schwyz

Projekte in Bearbeitung
 

Schmetterlinge an der Rigi-Südlehne
 

Der Gelbringfalter gehört zu den 13 am meisten gefährdeten Tagfaltern der Schweiz.
Die beiden Schmetterlingsspezialisten Goran Dusej und Heinz Bolzern haben die Rigi-Südlehne im Auftrag von Pro Natura Schwyz untersucht und konnten den Gelbringfalter an vielen lichten Waldstellen in guten Beständen nachweisen.
 

Gelbbauchunken im Talkessel Schwyz-Brunnen
 

Der Kanton Schwyz hat eine sehr grosse Verantwortung für die Gelbbauchunke, weil die Bestände hier noch erstaunlich stark sind. Auch im Talkessel Schwyz-Brunnen gibt es mehrere gute Vorkommen, sie sind jedoch stark voneinander isoliert. Hier setzt das Projekt an!

 

Renaturierungsprojekte im Hochmoor Rothenthurm
 

Im "Wolfschachen" und im "äusser Bann" wurde gearbeitet: Das Moor soll wieder belebt werden. Weshalb dies wichtig ist, können Sie im nebenstehenden Artikel lesen.

 

Bereits umgesetzte Projekte
 

Waldrandaufwertung Depotweg
 

Hunderte von Mauereidechsen, ein guter Bestand der seltenen Schlingnatter und zahlreiche Falter nutzen die Strukturen beim Bahnhof Goldau. Die fast 400 m lange Trockensteinmauer war stellenweise am Zerfallen, jetzt steht sie wieder. Pro Natura Schwyz hat diesen Lebensraum weiter aufgewertet, indem der Waldrand noch attraktiver gestaltet wurde.

 

Moorregeneration Turbenmoos Enzenau
 

Mit verhältnismässig geringem Aufwand hat Pro Natura Schwyz die erste Hochmoor-Renaturierung des Kantons in Gang gebracht.

 

Renaturierung Chlosterbächli
 

Am ersten Bachrenaturierungsprojekt im Kanton Schwyz trug Pro Natura Schwyz einen Teil der Restkosten.

 

Projekt Sihlauen
 

Zwischen Biberbrugg und Schindellegi gab Pro Natura Schwyz durch die Öffnung eines Seitenarms der Sihl wieder ein Stück Auenwald zurück.